Fotografieren mit Tageslichtlampen

Ich hab es getan, zurück zu den Anfängen sozusagen. Ich habe tatsächlich mal wieder mit Tageslichtlampen fotografiert und nein, die sind nicht selbstgebaut. Bevor auch hier wieder jemand danach fragt wie bereits jemand auf Facebook. Das wäre allerdings auch mal ein Thema, so schwer dürfte es nicht sein da was zu basteln um das Thema „Fotografieren mit Tageslichtlampen“ etwas auszubauen. Jedoch gibt es auf dem Markt jede Menge halbwegs brauchbarer Lampen in der Art.

High Key Akt mit Tageslichtlampen
High Key mit Tageslichtlampen
High Key mit Tageslichtlampen

Vor- und Nachteile von Tageslichtlampen

Der große Vorteil beim fotografieren mit Tageslichtlampen: man sieht sofort wo Licht und Schatten sind. Der Nachteil, direkt verwendet ist das Licht verhältnismäßig hart und die Farbtemperatur ist relativ gewöhnungsbedürftig wenn man es gewohnt ist mit Blitzlicht zu arbeiten. Wie man das umgehen kann liest Du im nächsten Abschnitt zum Thema Lichtsetup.
Im übrigen ist der Stromverbrauch nicht ganz ohne wenn man nicht gerade LED-Lampen hat, und auch die Leuchtmittel an sich sind nicht gerade preiswert.

Lichtsetup beim fotografieren mit Tageslichtlampen

Nichtsdestotrotz, ich habe mal ein wenig damit gearbeitet und Aufnahmen im Bereich High Key aufgenommen.

Das Lichtsetup war simpel, ein Hauptlicht von rechts oben, zwei einfache Strahler von links zur minimalen Aufhellung der Schatten, mehr war es nicht. Als Hintergrund diente eine weiße Wand und da ich diesmal, ja man höre und staune, offenblendig fotografiert habe, störten diverse kleine Makel der Wand nicht wirklich.

High Key Akt mit Tageslichtlampen
High Key mit Tageslichlampen

Alternativ kann man, wie beim arbeiten mit Blitzlicht auch, indirekt über einen Reflektor oder eine andere Wand das Licht etwas absoften und richten.

Allem in allem eine feine Sache, ich bin aber dennoch eher der „Blitzer“ auch wenn man gerade Fensterlicht schon nahezu original simulieren kann.

Dir gefällt hier was Du so liest? Die gefällt was ich mache? Hier auf Facebook sieht du noch das eine oder andere mehr! Natürlich freue ich mich auch wenn Du auch da fleißig „Gefällt mit“ drückst, kommentierst oder auf meiner weiteren Website in Shooting oder Workshop buchst!
„Fotografieren mit Aufsteckblitz“

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.