Stell keine Fragen wenn du die Antwort nicht hören willst!

Kannst Du mir mal deine ehrliche Meinung sagen?

So oder ähnliche Fragen bekomme ich ab und an mal gestellt. Klar, mache ich gerne. Konstruktive Kritik gebe ich auch gerne wenn sie den wirklich gewünscht wird.

Auch diesmal wurde ich wieder gefragt ob ich mal über die Bilder im Profil sehen kann, Klar, kein Problem. Gerne. Ich sah eine attraktive Frau mit einem wirklich tollem Gesicht. Oder vielleicht sollte ich lieber sagen, ich erahnte es auf den Bildern? Es klingt vielleicht in den Ohren einiger arrogant, aber ist es wahrlich nicht gemeint! Jedoch sah ich Handybilder die mit einem Filter und irgendwelchem Schnickschnack verschlimmschönert wurden. Was soll man dazu also sagen? Was bitte? „Toll die Filter-Nase oder das Drum-rum-Gedöns sind klasse, ganz zu schweigen von der Haut!“ (Die übrigens aussieht als hätte eine 5 jährige im Kindergarten ausmalen geübt.)

Ich hab mir erlaubt ehrlich zu sein, zu sagen das es nicht zuträglich ist das so mit Filtern zu überlagern das man nichts mehr von der Persönlichkeit erkennt. War dann wohl auch nicht richtig.
Das war dann arrogant, das war nicht ehrlich und was nicht noch alles und man wollte doch eine ehrliche Meinung. Sorry, ehrlicher ging es ja nun mal nicht als zu sagen das es nicht schön aussieht.

Was ich nun damit eigentlich sagen will?

Auch wenn irgendwelche Stars und die, die sich dafür halten derartige Filter auf ihre Bilder legen, dann achten ihre Medienfuzzis dennoch auf ein gewisses Niveau der Bilder und Filter welche auch mit einer entsprechenden Qualität aufgenommen werden. Da wird nichts dem Zufall überlassen.

Hört auf zu denken das das alles nur einfache Handy-Knips-Bilder sind! Hört auf euch irgendwelche Bärchennasen zu verpassen und bitte, hört auf die Haut so zu überlagern und zu vermatschen das jeder Hautarzt euch als Notfall in die Klinik einweisen würde! Das ganze ist ja mal ganz niedlich, aber ganz ehrlich? Wozu wollt ihr das?
Achtet einfach mal darauf aus welchen Winkel das Licht auf euch trifft. Das hilft Fältchen zu minimieren. Achtet darauf aus welcher Perspektive ihr fotografiert und schon braucht ihr diese komischen Filter nicht mehr oder setzt sie einfach dezenter ein.
Für ein gutes Bild braucht es keine mega Ausrüstung, kein supermodernes Fotostudio oder High-End-Ausrüstung. Schaut euch doch einfach mal die Posen der „Stars“ an, die Winkel aus denen das Bild aufgenommen wurde. Sooooo schwer ist das alles nicht!

Wenn das alles nichts bringt?

Dann geh zu einem Fotografen deines Vertrauens, lasse dich fotografieren, dann hat der Fotograf dessen Beruf oder auch Berufung es ist einen Kunden mehr und Du hast ordentliche Bilder.
Du wirst sicher auch den einen oder anderen Ratschlag mitbekommen der dir dann beim nächsten privaten Fotoshooting hilfreich sein wird.

PS: Natürlich kann man bei mir, ja, Eigenwerbung muss auch sein, ein Fotoshooting oder einen Workshop buchen. Derzeit baue ich die Website noch ein wenig um und aus so das man entsprechende Angebote auch durchstöbern kann.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.